Letzte Änderung:
17. Juli 2017 22:11:48
© Deutsch-Chinesische Gesellschaft Bocholt e.V.

Rennbericht 2010

1. Drachenbootrennen auf dem Aasee ein voller Erfolg - 320 Bilder online

Aaseewasser schäumte

  • Drachen auf dem Aasee Aufruf (Pressedienst Stadt Bocholt)
  • Drachenboot Regatta Rennplan
  • Presseartikel Stadt Bocholt Training (Pressedienst Stadt Bocholt)

    (Redaktion www.bocholt.de, Bruno Wansing) Wenn die Schülerinnen und Schüler in den ungewohnten Drachenbooten die Paddel ins Wasser stachen, schäumte das Wasser..., das 1. Drachenbootrennen auf dem Bocholter Aasee am Vatertag (13.5.) war ein voller Erfolg. Die Bildergalerie mit Fotos von André Gießing, Petra Taubach und Bruno Wansing ist mit über 320 Bildern komplett.

    Schäumendes Wasser auf dem Aasee beim 1. Drachenbootrennen am 13.5.2010 - Foto: Bruno WansingEine Zehntel-Sekunde entschied über das Finale: "Opi's Rennboot" vom St.-Georg-Gymnasium mit Team-Kapitän Sebastian Vahlbrock kam mit 1:09,7 min durchs Ziel. Die "Titanic" vom St.-Josef-Gymnasium mit Team-Kapitänin Melanie Moersig brauchte 1:09,8 min. Begeistert hoben die jungen Ruderer vom Georgs ihre Paddel in die Höhe und freuten sich über den Sieg im 1. Bocholter Dragonboat Schüler-Cup auf dem Aasee. Die "Titanic"-Besatzung feierte ebenfalls ihren 2. Platz, kamen sie doch - anders als ihr großes Vorbild - mit einer hervorragenden Zeit am Ziel an.

    Sieger beim 1. Drachenbootrennen auf dem Aasee, das Team von Opis Rennboot vom St. Georg Gymnasium - Foto: Petra TaubachInsgesamt wurden am Donnerstag, 13. Mai 2010, 12 Rennen ausgetragen. Im Cup 1 und im Cup 2 starteten jeweils vier Teams. Die beiden Siegerteams in diesen beiden Cups, "Opi's Rennboot" und die "Titanic", bestritten den Finallauf des Drachnbootrennens.

    Im "kleinen" Finale von Cup 1 traten die Teams "Silent Hunter" vom Euregio-Gymnasium (Platz 1 ) mit Team-Kaptiän Steffen Rademacher, die "Flying Mariens" (Platz 2) vom Mariengymnasium mit Team-Kapitänin Tina Zimmermann,  und die "Euro-Fighter" (Platz 3) ebenfalls vom Euregio-Gymnasium mit Team-Kapitän René Schoen an. Für das "kleine" Finale des Cup 2 gingen die Teams "FLENDER Ram(m)boo(t)" mit Team-Kapitän Jürgen Bosse (Platz 1), "Martin's Beach Crew" mit Team-Kapitän Daniel Manzke (Platz 2) und "Love-Boat" mit Team-Kapitänin Leona Jansing (Platz 3) an den Start. Das Team "Dragon 9" vom Euregio-Gymnasium mit Team-Kapitänin Larissa Hesselink belegte den 4. Platz  im Cup 2.

    Der Präsident der Deutsch-Chinesischen Gesellschaft Bocholt (DCG) Ulrich Paßlick übergab im Rahmen der Siegerehrung jedemTeam einen Pokal sowie jeder Teilnehmerin und Teilnehmer eine Urkunde. Diese zeigte unter dem DCG-Logo, das den Pavillon auf dem Aasee mit einem Drachen darstellt, ein Drachenboot und trug den Schriftzug "Herzlichen Glückwunsch zur erfolgreichen Teilnahme am 1. Dragonboat Schüler-Cup von Bocholt".

    Der jetzige 1. Bocholter Dragonboat Schülercup wurde vor dem 3. Borkener Drachenboot Cup am 15. Mai 2010 ausgetragenen. Das hiesige Gewinnerteam "Opi's Rennboot" erhält damit die Chance, dann die Stadt Bocholt bei diesem Drachenbootrennen würdig zu vertreten.

    Anlass für das 1. Drachenbootrennen in Bocholt ist das 25jährige Bestehen der freundschaftlichen Kontakte zwischen der Stadt Bocholt und der chinesischen Stadt Wuxi in diesem Jahr. Die Schirmherrschaft über den 1. Bocholter Dragonboat Schülercup auf dem Aasee hat deshalb auch Bürgermeister Peter Nebelo übernommen. Er eröffnete an Christi Himmelfahrt um 11 Uhr diese Veranstaltung. Auch der Bürgermeister Mao Xiaoping der chinesischen Stadt Wuxi übermittelte seine Grüße für das Drachenbootrennen. "Es freut uns sehr, dass anlässlich des 25. Jubiäums der freundschaftlichen Zusammenarbeit zwischen der Stadt Bocholt und der Stadt Wuxi ein Drachenbootrennen in Bocholt stattfinden wird. Hiermit wünsche ich im Namen der Statdverwaltung Wuxi dem Drachenbootrennen viel Erfolg." 

    Der Ursprung der Drachenboote wird von Wissenschaftlern im südlichen Zentral-China, insbesondere in der Gegend des Yangtze ca. 500 v. Chr. vermutet. Am Yangtze-Fluss liegt auch die Stadt Wuxi. Deshalb lag es nahe, ein Drachenbootrennen als Auftakt zum jetzigen Städte-Jubiläum zu veranstalten.

    Im Laufe des Rennens erklärte wmtv-Moderator Oliver Bemelmann den fast 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauern, die an diesem Tag die Rennen verfolgten, viele Einzelheiten zum Drachenbootrennen. Fachliche Unterstützung erhielt die Deutsch-Chinesische Gesellschaft vom Dragonboat-Club Borken e.V. Der stellvertretende Vorsitzende Carsten Bacher hatte die Idee, Drachenbootrennen nicht nur auf dem Pröbstingsee in Borken, sondern auch auf dem Aasee in Bocholt zu veranstalten. Der Kanu-Club Friedrichsfeld e.V. stellte die Boote und die Steuermänner bzw. -frauen zur Verfügung. Die Starter, Zeitnehmer und die Rennleitung kamen ebenfalls vom Kanu-Club. "Die Voraussetzungen hier auf und rund um den Aasee sind klasse", äußerte sich einer der Starter vom Kanuclub Voerde, "das sollte man auch künftig für Drachenbootrennen nutzen."

    Die Schüler-Teams gingen beim jetzigen Rennen mit 16 Paddlern sowie je einem Steuermann und einem Trommler an Bord. Das Drachenboot wird mit Stechpaddeln vorwärts getrieben, wobei das Paddel nur auf einer Seite des Bootes ins Wasser taucht. Der Trommler gibt mit lauten Trommelschlägen die Paddel-Frequenz vor, der Steuermann bestimmt mit dem Steuerpaddel die Richtung des Bootes. Das Drachenbootrennen wurde auf dem Aasee über eine Distanz von 250 m gepaddelt. Der Start fand auf dem offenen Wasser mit dem Kommando "Go!" statt. Ziel und Auslauf waren an der Modellbaubucht.

    Die Deutsch-Chinessiche Gesellschaft Bocholt e.V. fand für den 1. Bocholter Dragonboat Schüler-Cup großzügige Unterstützung durch die am Aasee ansässigen Wassersportvereine sowie den DLRG, den Malteser Hilfsdienst und den THW. Ohne die Yachtschule von Karl-Heinz Degenhardt, der die Steganlage zur Verfügung  gestellt hatte, wäre dieses Rennen nicht gelaufen. Gesponsert wurde die Veranstaltung u. a. von

    • Firma Traber
    • Firma GILDE HANDWERK Macrander GmbH & Co. KG
    • Baukonzepte Hüls GmbH
    • Bocholter Energie- und Wasserversorgung (BEW)
    • Stadtsparkasse Bocholt
    • Volksbank Bocholt eG
    • Firma Caisley International GmbH
    • Anwaltsbüro Fuchs und Partner
    • Spedition Hillert GmbH & Co. KG
    • Firma Logata GmbH
    • Firma Tekloth GmbH Elektro-Kälte-Klima
    • WM Group.

    Der 1. Bocholter Dragonboat Schüler-Cup wurde im Rahmen des 2. Aa-Tages von LEADER "Bocholter Aa" (Programm zur Förderung der Entwicklung des ländlichen Raums des Landes NRW) gefördert. LEADER ist ein Schwerpunkt der EU-finanzierten ländlichen Entwicklung
    durch den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER).

    Nicht nur die Schülerinnen und Schüler, sondern auch die Zuschauerinnen und Zuschauer hoffen nach dem tollen Erfolg auf eine Fortsetzung der Drachenbootrennen auf dem Bocholter Aasee.