Letzte Änderung:
17. Juli 2017 22:11:48
© Deutsch-Chinesische Gesellschaft Bocholt e.V.

Mitgliederreise2006

16 Tage chinesische Landschaft - Südchina und Hongkong" war das Thema unserer Reise vom 25.3.2006 bis 9.4.2006.

Der Schwerpunkt der Reise für die 13 TeilnehmerInnen war Südchina. Mit dem Transrapid gings "los". In Suzhou wurden dann in voller Blüte stehende Gärten sowie der Tigerhügel besichtigt. Auf der Busfahrt nach Shanghai stand der Besuch des Wasserstädtchen Zhujiajiao auf dem Programm. In Shanghai erfolgte eine Bootsfahrt auf dem Huangpu sowie Besichtigung aller wichtigen Sehenswürdigkeiten. Nach dem Flug in die Bergstadt Guiyang erfolgte die Besichtigung eines Highlights nach dem anderen. Fahrt mit dem Boot in die Drachenhöhle von Anshun, Wanderung um den größten Wasserfall in China in Huangguoshu und dann der Besuch bei den Minderheiten.



Die Minderheiten leben hauptsächlich in dem Gebiet zwischen Guiyang und Guilin. Die Landschaft in diesem Gebiet ist einmalig. Über eine Woche dauerte der Aufenthalt in diesem Gebiet, das von "Langnasen" kaum besucht wird. Die Gruppe besuchte Dörfer der Dongs, Miaos und andere und wurde mehrmals mit folkloristischen Darbietungen überrascht. Zwischen den größten Reisfeldern der Erde wurde übernachtet, für alle ein großes Erlebnis. Ein weiterer Höhepunkt war die Schiffahrt auf dem Li-Fluß von Guilin nach Yangshuo, nachdem vorher Guilin besichtigt wurde. In Yangshuo erfolgte eine Autofahrt in das wunderbare bergige Hinterland. Nach dem Flug nach Kanton wurde diese Stadt besichtigt und dann mit einem Schnellboot nach Hongkong gefahren, das ausführlich besichtigt wurde.

Es war eine Reise mit sehr guten Hotels, auch bei den Minderheiten. Alle Teilnehmer waren sehr zufrieden und kamen auch mit dem Essen überall sehr gut klar. Überall haben deutschsprechende lokale Reiseleiter die Gruppe begleitet.Es war diesesmal China, wie es die allerwenigsten kennen.

Hartmut Reitmann

zusätzlich siehe auch
Reisebericht Chinareise 2006 von Diethard Raub (pdf)